Trainingsgeräte

Ein Leben in Bewegung ist der Schlüssel für physisches Wohlbefinden und Stressmanagement.

 

Das medBIKE

Das medBike ist mit dem patentierten “continuous control system” ausgerüstet, welches konstante Wattkontrolle erlaubt, die von der Stärke des Impulses abhängt, welche der Anwender aufbringen kann. Das erlaubt eine sichere, sanfte und effektive Möglichkeit die Muskeln und Zellen zu stimulieren, sobald sie wieder in Bewegung kommen, nach einer Periode der Inaktivität.


Das medBike Konzept ist ein wesentlicher Teil der professionellen Bewegungstherapie und es bietet verschiedene therapeutische Möglichkeiten:

:

Aktiver Modus: 
Die Bewegungstherapie basiert auf der Kraft die der Nutzer einzubringen vermag.


Passiver Modus: 
Die langsame Bewegung wird unterstützt durch einen Motor

 

Unterstützender Modus: 
Der Input ist die Kraft des Anwenders und der Motor unterstützt diese.

 

Professionelle Bewegungstherapie für den individuellen und den professionellen Bereich.

medBIKE mit Armtrainer
medBIKE ohne Armtrainer

medBike app
 

Das medBike kann extern durch ein iOS oder Android Tablet-PC bedient werden. Einfach die App herunterladen und mit dem medBike über Bluetooth® verbinden. Dies eröffnet eine inspirierende Möglichkeit um die Workout zu begleiten. Zusätzlich macht es die Trainings sicherer für Personen, die Hilfestellung benötigen und nicht ständig eins zu eins begleitet werden können. Die Resultate der einzelnen Trainingseinheiten lassen sich beispielsweise per Email übermitteln.

Preis: Ab Fr. 2'990 exkl. MwSt. Hier geht's zum Produkt im Shop.

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten.

 

 

MOTOmed Trainingsgeräte

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio-, ergo- und sporttherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren.
Im Liegen wenden Patienten das MOTOmed vom Pflegebett oder von der Therapieliege aus an.

 

Die verschiedenen Modi der MOTOmed Trainingsgeräte:

Passiv

Die motorbetriebene Bewegung ohne Kraftaufwand eignet sich zur Regulierung des Muskeltonus, zur Lockerung der Muskulatur und zur Frühmobilisation nach langen Ruhezeiten. Das passive Training fördert die Durchblutung, die Verdauung und die Gelenkbeweglichkeit.

Assistiv

Bei der motorunterstützten Bewegungstherapie ermöglicht die Funktion MOTOmed ServoTreten einen leichten Übergang vom passiven zum aktiven Training. Die assistive Bewegung fördert Kraft und Ausdauer schon bei geringsten Eigenkräften.

Aktiv

Das aktive Training mit eigener Muskelkraft gegen fein dosierbare Bremswiderstände kräftigt die Bein-, Arm- und Oberkörpermuskulatur und stärkt das Herz-/Kreislaufsystem.

Die verschiedenen Modelle der MOTOmed Trainingsgeräte:

MOTOmed MUVI

Einzigartig simultan

Die Anwender des MOTOmed muvi trainieren entweder getrennt oder gleichzeitig mit den Beinen, den Armen und dem Oberkörper. Sie können dabei die Geschwindigkeit und den Widerstand getrennt für das Bein- oder Arm-/Oberkörpertraining einstellen. Die ganzheitliche MOTOmed Bewegung kann effektiv die Muskelkraft und die Beweglichkeit verbessern, sowie das Herz-Kreislaufsystem ideal stärken. 

Ausstattung:
 

·    Simultantraining, Trainingsmodi für Bein- und Arm-/Oberkörpertrainer differenziert einstellbar
·    Farb- Touch-Display (12,1“), drehbar, neigbar
·    kunststoffbeschichtete Sicherheitsfußschalen mit Fixierung per Klettverschluss
·    kunststoffbeschichteter Haltegriff
·    drehbarer, höhen- und in der Distanz verstellbarer Arm-/Oberkörpertrainer
·    kunststoffbeschichtete Handgriffe mit Schnellwechseltechnik
·    2-stufige Pedalradius-Einstellung (7 cm oder 12,5 cm)
·    stabile Ganzmetallbauweise, hochwertig und standsicher mit ausziehbarem Gerätefuß
·    leicht fahrbar mit großen Transportrollen (Ø 15 cm)
·    integrierter Bedienfilm
·    serielle Schnittstelle, USB-Schnittstelle
·    Farbe: weiß/chrom/schwarz

Die MOTOmed loop Modelle

Die Loop-Modelle stehen für eine zukunftsweisende Bewegungstherapie im Sitzen. Die innovative Höheneinstellung, das moderne Hygienekonzept für den professionellen Einsatz, ein reduziertes Design mit neuer Haptik, optimierte Abmessungen und Proportionen sowie die intuitive Bedienung haben zu einer Neuinterpretation der MOTOmed Modelle geführt und bereiten den Anwendern ein progressives Trainingserlebnis.

Die Modelle MOTOmed loop light bieten eine hochwertige Grundversorgung. Es beinhaltet die elementaren Funktionen für eine sichere Bewegung bei Lähmung und Spastik. Das MOTOmed loop light ist als Beintrainer, Armtrainer oder Bein-/Armtrainer erhältlich und sind zu einem günstigeren Preis lieferbar.(siehe Preisliste).

Ausstattung

 

·    Höheneinstellung von Bein- oder Arm-/Oberkörpertrainer um jeweils 15 cm werkzeuglos einstellbar.
     Die Pedalachse des Beintrainers ist dabei im Bereich von 30 cm auf 45 cm höhenverstellbar (gemessen ab Fußboden)

·    Farb- Touch-Display (7“), neigungsverstellbar, einklappbar
·    stabile Metallbauweise, hochwertig und standsicher
·    2-stufige Pedalradiuseinstellung (7 cm oder 12,5 cm)*¹
·    geschlossener Kunststoffkorpus (PC/ABS), dadurch leicht zu reinigen und zu desinfizieren
·    leicht fahrbar mit großen Transportrollen (Ø 13 cm)
·    kunststoffumhüllter Transportgriff
·    USB-Schnittstelle
·    Gerätestandfußbreite 38,5 cm
·    Farbe: weiß/chrom/schwarz

 

*1 gilt nicht für MOTOmed loop Modelle (.a)

 

Funktionen:

 

·    Passiv-, Assistiv- und Aktivtraining
·    Wechsel von Bein- auf Armtraining per Touch*³
·    elektronische Einstiegshilfe
·    Passivdrehzahl von 1 bis 60 U/min(90 U/min beim MOTOmed loop parkinson)
·    Bremswiderstand von 0 bis 20 (aktiv)
·    Motorkraftstufen von 1 bis 10 (passiv)
·    einstellbare Schwungmasse*²
·    Voreinstellung der Therapiezeit von 0 bis 120 Minuten
·    BewegungsSchutz & SpastikLockerungsprogramm
·    Sicherheitsstopp
·    SymmetrieTraining
·    leiser, sanfter und harmonischer Rundlauf (LockerungsAntrieb)
·    sanfter An- und Auslauf der Bewegung
·    Therapie- und Motivationsprogramme*²
·    detailliertes Feedback während und nach dem Training
·    voreinstellbare Trainingsparameter
·    Export von Trainingsdaten und Import eigener Trainingsprogramme*²
·    Games*²
·    Slideshow per USB (ohne USB-Stick ausgeliefert)*²
·    kindgerechte Software*4
·    Sprachauswahl

 

*2 gilt nicht für MOTOmed loop light Modelle

*3 gilt nur für MOTOmed loop Modelle (.la)
*4 gilt nur für MOTOmed loop kidz Modelle

Die Modelle

MOTOmed loop.la
Bein- oder
Arm-/Oberkörpertrainer

MOTOmed loop.la prof
Bein- oder Arm-/Oberkörpertrainer 
für den professionellen Einsatz
in Kliniken

MOTOmed loop.a
Arm-/Oberkörpertrainer

MOTOmed loop p.l
(Parkinson)
Beintrainer
für Parkinson-
Patienten 
(auch als Bein- und Arm/Ober-

körpertrainer lieferbar

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten.

MOTOmed Letto 2

ZUR FRÜHMOBILISATION UND IN DER INTENSIVPFLEGE
 

Für ein aktivierendes Bein- und Arm-/Oberkörpertraining entwickelte RECK Medizintechnik das motorunterstützte Bettmodell MOTOmed letto2 Beine/Arme. Durch die schwenkbare Motorkonsole kann das Bettmodell von rechts, links oder am Fussende eines Pflegebettes positioniert werden. So ist die Bewegungstherapie auch bei engen räumlichen Verhältnissen möglich.

Das MOTOmed letto2 Beine/Arme ist serienmässig mit einer hydraulischen Höhenverstellung und einer manuellen Knieflexionseinstellung ausgestattet. Diese Features machen die Handhabung im Pflegealltag besonders flexibel und einfach.

EINFACHE BEDIENUNG

Die Anwender navigieren am MOTOmed Farbbildschirm (Bildschirmdiagonale 5.7 Zoll) intuitiv, da der jeweils nächst mögliche Bedienschritt in „grün“ angezeigt wird. Taktile (leicht erhöhte), grosse Tasten machen die Bedienung besonders einfach. Die grosse Darstellung der Trainingsinformationen sorgt für eine gute Lesbarkeit.

GRUNDAUSSTATTUNG
 

  • Bein- und Arm-/Oberkörpertraining

  • Anwenderfreundliche Bedieneinheit inkl. Patienten-Ausschalter

  • Sicherheitsfussschalen und Handgriffe kunststoffbeschichtet

  • Fahrwagen mit Bodenfixierung (Vier-Fuss-Stopp), in der Breite innen von 46 cm bis 76 cm verstellbar

  • MOTOmed LockerungsAntrieb

  • Geschwindigkeitsregulierung von 1 bis 60 U/min (passiv)

  • Bremsbelastungsstufe von 0 bis 20 (aktiv)

  • Motorkraftregulierung von 1 bis 10

  • Voreinstellung Therapiezeit von 0 bis 120 Minuten

  • Sanfter An- und Auslauf

  • Elektronischer, automatischer Geräte-Selbsttest

  • Pedalradius: 7.0 cm

  • Fahrbar mit 4 grossen Transportrollen

  • Angenehm leiser, sanfter und harmonischer Rundlauf

  • Stabile Ganzmetallbauweise, hochwertig und standsicher

  • Knieflexionseinstellung mit Einstellrad

  • Schnellwechseltechnik für Sicherheitsfussschalen und Handgriffe

  • Aufbewahrungskonsolen für Sicherheitsfussschalen und Handgriffe

  • Hydraulische Höhenverstellung

  • Farbe: blau/weiss (RDS 2603030/RAL 9001)

MERKMALE
 

Das mobile MOTOmed letto2 Beine/Arme mit einem 5.7” grossen Farbbildschirm ist mühelos an das Bett oder die Liege anfahrbar, sicher über die Bodenfixierung zu arretieren und optimal einzustellen, ohne dass der Patient umgelagert werden muss. Ideal zur Unter- stützung der Physiotherapie, zur Bewegungs- anbahnung und zur Kontraktur-, Dekubitus- und Thromboseprophylaxe. Zur Unterstützung des Herz- und Kreislaufsystems, auch auf Intensiv- und Aufwachstationen.
 

Einstiegshilfe

Die Funktion Einstiegshilfe erleichtert vor dem Trainingsstart das Einlegen der Füsse in die Fussschalen. Über einen Button auf der Bedieneinheit kann der Anwender die Fussschalen stufenlos in die geeignete Position bewegen.
 

BewegungsSchutz

Tritt während des Trainings eine Muskelverkrampfung, Spastik oder Bewegungsblockade (Freezing) auf, stoppt diese Funktion die Pedalbewegung. Dabei spielt es keine Rolle, wie sich die Grundspannung der Muskulatur verändert, der BewegungsSchutz bleibt nicht konstant, sondern passt sich automatisch jeder Veränderung an. Dadurch bleibt er immer optimal sensibel. Diese Funktion wird bei allen MOTOmed Modellen durch eine sensible Sensorik umgesetzt.
 

ServoTreten

Ähnlich einem Fahrrad mit Hilfsmotor unterstützt die MOTOmed Funktion ServoTreten den Anwender bei der Ausführung seiner aktiven Bewegung. Die Funktion ermöglicht dem Trainierenden eine aktive Bewegungsausführung selbst bei geringsten Eigenkräften. Ohne überfordernde Anstrengungen können Restmuskelkräfte erkannt und aufgebaut werden.
 

Symmetrietraining

Die Funktion SymmetrieTraining entfaltet ihre förderliche Wirkung wenn es darum geht, gezielt die schwächere Seite zu stärken. Je nach Modell unterscheidet sich die Darstellung der Funktion. Bei den MOTOmed viva 2 Modellen erkennt der Anwender anhand eines 2-Balken-Diagramms, wie viel er von seiner eingesetzten Kraft mit der linken oder rechten Körperseite erbringt. Beim MOTOmed muvi wird diese Funktion über eine animierte Figur angezeigt. Aufgrund dieser grafischen Darstellung kann der Anwender während des Trainings seine „schwächere" Körperseite gezielt einsetzen. Das SymmetrieTraining beugt einer Überlastung der gesunden Extremitäten vor.

Trainingsfeedback

Alle MOTOmed Modelle geben dem Anwender ein vielfältiges Trainingsfeedback. Trainingswerte wie Dauer, Strecke, Symmetrie, Gesamtumsatz, Tonus, die durchschnittliche und maximale Aktivleistung sowie der aktive und passive Trainingsanteil kann der Anwender sowohl in Echtzeit, während des Trainings als auch als Gesamtauswertung nach dem Training am Bildschirm ablesen.

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten.

Gloor Rehabilitation & Co AG

Mattenweg 5  CH-4458 Eptingen

Tel. +41 (0) 62 299 00 50
Fax + 41 (0) 62 299 00 53

mail@gloorrehab.ch

Medtech Logo neu3.png

Mitglied SWISS MEDTECH

Zertifiziert nach:
„iPunkt – das Label für Arbeitgeber“.